Gartenhaus selber bauen: Rezension einer Fundgrube

Möchten Sie Ihr Gartenhaus selber bauen? Dies ist unsere Rezension eines konkreten Ratgebers zum Thema.

Achtung: Dies ist eine Rezension, wenn Sie auf der Suche nach dem Buch “Gartenhaus Technik” sind, klicken Sie bitte hier.

Warum schreiben wir diesen Beitrag?

Motivation dieser Rezension

Vor zwei Jahren hatte ein Leser unseres Online-Ratgebers Terrassenüberdachung sich vorgenommen, die vorhandene Grundstücksfläche samt Terrasse für ein Gartenhaus zu nutzen. Ziel war es, nicht nur Gartengeräte unterzubringen, sondern auch eine winterfeste Werkstatt inklusive Anschluss an Zu- und Abwasser zu haben. Es sollte auch im Winter gearbeitet werden können, und so musste es ein Gartenhaus mit ausreichend starken Außenwänden sein. Auch sollte der Grundriss völlig frei gewählt werden können, wodurch viele fertige Holzhäuser ausschieden.

Gartenhaus-Aufbau Schritt für Schritt, Blick in den Rohbau

Rohbau

Ferner wollte er nicht nur einen wohnhausüblich isolierten Estrich, sondern aufgrund der geringen Fläche, die mit einem Anliegerhaus bebaut werden darf (24 qm), auch eine Fußbodenheizung. Andernfalls hätte die verfügbare Fläche mit Heizkörpern zusätzlich verkleinert werden müssen.

Er bat ums um Unterstützung in Form von Produkt-Empfehlungen. Als wir damals auf der Suche nach Ratgebern zum Thema Gartenhaus waren, konnten wir keine geeigneten Buchempfehlungen finden, die wir als professionelle Vorlage für ein so ambitioniertes Vorhaben hätten aussprechen können. So dachten wir, schreiben wir eine Rezension unseres später entdeckten Fundschatzes für all diejenigen, die in der gleichen Situation sind wie es unser Leser war.

Wir bitten wieder zu beachten, dass wir nicht nur die positiven Seiten unseres Fundschatzes beleuchten werden. Falls Sie dies nicht hören wollen, haben Sie jetzt die Chance, nicht weiter zu lesen :)

Gliederung und Inhalt des Buches

Welche Themen behandelt das Buch? Hier schon ist etwas sofort hervorzuheben: jedes Buch, das wir uns angesehen hatten, behandelte nur einen kleinen Teil des Gartenhausbaus. Das Buch Gartenhaus-Technik beinhaltet:

  • Relativ ausführliche Bau-Beschreibungen
  • Durchaus detailgetreue Konstruktions-Zeichnungen
  • Auch einige ausgefallenere Ideen für zusammenlegbare, drehbare und transportable Gartenhäuser

Es werden viele Anregungen gegeben aus denen man auswählen kann — technischer und nicht-technischer Natur. Denken Sie beispielsweise darüber nach, ein Vordach zu integrieren? Zu solchen und ähnlichen Ideen werden sachdienliche Hinweise gegeben.

Gartenhaus selber bauen — eine Hilfestellung?

Das Buch heißt: “Gartenhaus-Technik” (Klicken Sie hier für Details). Es behandelt sowohl technische als auch gestalterische Aspekte des Gartenhaus-Eigenbaus.


Gartenhaus selber bauen: Cover einer Patentsammlung und Bau-Anleitung

Da es durchaus viele Baubeschreibungen im Netz gibt stellt sich nun die Frage, was die Vor- und Nachteile dieses speziellen Buches sind.

Vor- und Nachteile der Patentsammlung “Gartenhaus Technik”

Ein großer Unterschied dieses Buches in Relation zu anderen ist, dass es eine Patentsammlung ist. Die jeweiligen Inhalte sind also von Natur aus sehr genau. Die Inhalte sind so aufgebaut, dass das jeweilige Modell in Text und Zeichnung(en) sehr genau beschrieben ist, sodass sich die Konstruktion gut nachvollziehen lässt. Das Projekt Gartenhaus selber bauen wird hierdurch durchaus stark vereinfacht.

Allerdings sind sämtliche Pläne nur im PDF-Format verfügbar, was dann kritisch ist wenn man einem Architekten oder seinem Bauingenieur eine CAD-Vorlage des gewünschten Objektes zukommen lassen möchte. Wir hatten schnell Varianten gefunden, die sich für die aller verschiedensten Häuser anpassen lassen können. Für den Bauantrag muss zwar ein zugelassener Ingenieur hinzugezogen werden, und der musste auf Basis des PDF-Formats noch etwas Extrazeit investieren.

Gartenhaus mit Blick ins Dach

Der Blick in Richtung baldiges Dach :)

Auf der anderen Seite sind die Beschreibungen und PDF-Zeichnungen so präzise, dass am Ende keine Probleme entstehen dürften. Der leichte Zeitverzug steht noch dazu aber in einem gutem Verhältnis zum äußerst günstigen Preis des Buches. Im Übrigen hilft es auch später noch im Falle von Reparaturen für überholungsbedürftige Teile. Es ist nicht zuletzt aufgrund der Varianten-Vielfalt von sehr großem Wert für jeden Heimwerker.

Zusammenfassung zum Gartenhaus-Selbstbau

Wenn wir es in einem Satz formulieren müssten:

Das Buch Gartenhaus-Technik beinhaltet detaillierte Beschreibungen und genaue Konstruktionszeichnungen von kompletten Gartenhäusern sowie Anregungen und Tipps zu allem, was dazu gehört (Klicken Sie hier für Details).

Nicht erschrecken, die Webseite des Buches ist nicht besonders hübsch ;-) Das Produkt dahinter ist es aus unserer Sicht jedoch durchaus.

Das fertig möblierte Gästehaus

Ein Gästehaus-Holzhaus im Eigenbau

Klicken Sie hier, um zur Webseite von Gartenhaus-Technik zu gelangen.

Wohlfühlen im Garten

Wenn Sie Ihre Terrasse uneingeschränkt zu jeder Jahreszeit nutzen möchten, liegen Sie mit einer Überdachung Ihrer Terrasse richtig. Durch eine stabile Konstruktion aus Holz oder Aluminium erhalten Sie nicht nur eine optimale Beschattung, sondern auch einen wirkungsvollen Wetterschutz.

Ob Sonne oder Regen

Markisen, Sonnensegel oder ein Pavillon sind nicht nur der ideale Sonnenschutz für Ihre Terrasse oder Ihren Garten, sondern dienen gleichzeitig als Sichtschutz, als Regenschutz und werten Ihre grüne Ruheoase optisch auf. Ein Pavillon ist ein Blickfang in jedem Garten, der Sie vor Sonne und Regen schützt, aber auch ein Ausbleichen Ihrer Gartenmöbel und Sitzauflagen durch die Sonneneinstrahlung verhindert.

Je nach Ausrichtung der Terrasse ist die optimale Beschattung das Um und Auf, um die Terrasse auch an heißen Tagen ausgiebig zu nutzen. Ihre Terrassenüberdachung können Sie individuell planen und anfertigen. Ob Sie sich die Überdachung montieren lassen oder selbst zum Baumeister werden, entscheidet Ihr handwerkliches Geschick.

Eine gute Beschattung, eine romantische Laube oder eine Überdachung mit Seitenwand, Sie finden für Ihre Terrasse oder Garten, bedingt durch das vielfältige Sortiment, die passende Lösung. Überdachungen aus Holz sind formschön, langlebig und ausgesprochen pflegeleicht, Aluminiumkonstruktionen erzeugen eine gewisse Leichtigkeit und sorgen optisch für Weite.

Gut beschattet

Eine Bereicherung für Ihr Haus oder Wohnung und Ihre Terrasse ist ein modernes Terrassendach aus Aluminium, welches sich in den meisten Fällen harmonisch in die Architektur des Gebäudes einfügt. Genießen Sie Ihre Terrasse von den ersten warmen Frühlingstagen bis in den Herbst, ärgern Sie sich nie wieder über das schlechte Wetter oder einen plötzlich einsetzenden Regenschauer während Ihrer Familienfeier. Die Überdachung aus einer Holz- oder Aluminiumkonstruktion in Verbindung mit einem Glasdach oder transparentem Kunststoff löst diese Problem dauerhaft.

Was Sie über die Überdachung wissen sollten

Alle Überdachungen Ihrer Terrasse müssen den Schneelasten und Stürmen standhalten. Wenn Sie sich für einen Fertigbausatz entscheiden, sind die Traglast und die Statik bereits berücksichtigt. Wenn Sie lieber selber bauen möchten, sollten Sie vorher den Ratgeber lesen oder einen Statiker zu Rate ziehen.

Auf jeden Fall planen Sie eine ausreichende Dach-Neigung ein, denn dadurch können Regenwasser und schmelzender Schnee ungehindert ablaufen. Vergessen Sie nicht auf den Holzschutz. Holzkonstruktionen sollten Sie bei der Errichtung und dann alle zwei Jahre mit Holzöl behandeln.

Pavillons, Sonnensegel, Markisen, Pergola oder Terrassendächer — es gibt mehrere Möglichkeiten für die Überdachung Ihrer Terrasse um sich vor Sonne, Wind und Wetter zu schützen. Verwirklichen Sie sich Ihren Traum und schaffen Sie sich ein Dach über dem Kopf. So können Sie Ihre Terrasse oder Garten ganzjährig genießen — und das dank moderner Materialien sogar im Einklang mit der Natur.

Projekt Wintergarten selbst bauen – Rezension einer Fundgrube

Es folgt eine unzensierte Rezension eines Buches zum Thema Wintergarten selbst bauen.

Achtung: Dies ist eine Rezension, wenn Sie auf der Suche nach dem Buch “Wintergarten Technik” sind, klicken Sie bitte hier.

Warum schreiben wir diesen Beitrag?

Motivation dieser Rezension

Als wir uns im Sinne dieses Ratgebers vor zwei Jahren zum ersten Mal auf der Suche nach Ratgebern zum Thema Wintergarten waren, konnten wir keine guten Bücher finden. So dachte wir, schreiben wir eine kurze Rezension eines Fundschatzes für jeden, der seinen eigenen Wintergarten selbst bauen möchte.

Die Kernfragen zum Wintergarten-Bau

Zunächst einmal müssen wir uns natürlich fragen, was “Wintergarten bauen” eigentlich heißt. Sicher fertigen wir keine Fenster selbst an, und auch die umbaute Terrasse ist meist schon vorhanden. Die Schwierigkeit, eine vorhandene Umwandung entsprechend mit Leben zu füllen, ist das worum es uns hier gehen soll.

Darunter fallen natürlich verschiedene Ideen:

  • Überdachung mit verschiedenen Materialien
  • Einglasung mit Fenstern und Türen
  • Belüftung
  • u.v.m.

Genau für diese Themen gibt es nun zwar unzählige Webseiten in den Weiten des globalen Netzes. Alle sind hübsch bebildert und zeigen sehr viele fertige Wintergärten oder Projekte im Bau. Das ist einerseits hilfreich, wenn wir ein spezielles Detail-Problem nachempfinden können, welches im jeweiligen Projekt eines Anderen erfolgreich gelöst wurde. Andererseits ist es als würde man sich eine fremde Schuhgröße abgucken. Es passt einfach nie 1:1 zu dem was wir vor haben, und entsprechend viele Fehler lassen sich beim Bauvorhaben machen.

Wintergarten selbst bauen leicht gemacht

So unterschiedlich können die Vorstellungen sein :-)

Zum Glück gibt es aber auch handfestes Material, welches wir uns genauer angesehen haben und das wir vorliegend einer Rezension unterziehen möchten. Wir bitten zu beachten, dass wir nicht nur die positiven Seiten beleuchten. Falls Sie dies nicht hören möchten, haben Sie jetzt die Chance, nicht weiter zu lesen :)

Gliederung und Inhalt des Buches

Welche Themen behandelt das Buch? Hier schon ist etwas sofort hervorzuheben: jedes Buch, das wir uns angesehen hatten, behandelte nur einen kleinen Teil des Wintergartenbaus. Das Buch Wintergarten-Technik beinhaltet:

  • Detailgetreue Bauanleitungen und Bau-Beschreibungen
  • Konstruktions-Zeichnungen für komplette Wintergärten
  • Ideen zur Terrassenüberdachung, Sonnenschutz, Klimatisierung und Lüftung, Beschattung, Verglasung und weiteren Themen von Fundament, Seitenwänden und Überdachungen

Es werden viele Anregungen gegeben aus denen man auswählen kann — technischer und nicht-technischer Natur.

Eine Hilfestellung, um seinen Wintergarten selbst zu bauen

Das Buch heißt: “Wintergarten-Technik” (Klicken Sie hier für Details).


Wintergarten selber bauen: Cover einer Bau-Anleitung

Es behandelt sowohl technische als auch gestalterische Aspekte des Wintergarten-Eigenbaus.

Vor- und Nachteile des Buches “Wintergarten Technik”

Die Inhalte sind so aufgebaut, dass das jeweilige Modell in Text und Zeichnung(en) sehr genau beschrieben ist, sodass sich die Konstruktion gut nachvollziehen lässt. Allerdings sind sämtliche Pläne nur im PDF-Format verfügbar, was dann kritisch ist wenn man seinem Architekten eine CAD-Vorlage des gewünschten Objektes zukommen lassen möchte. Ich hatte schnell eine Variante gefunden, die ich für mein Haus gern hätte anpassen lassen (für den Bauantrag musste ich einen zugelassenen Ingenieur hinzuziehen). Der musste auf Basis des PDF-Formats jedoch noch etwas Extrazeit investieren.

Auf der anderen Seite waren die Beschreibungen und PDF-Zeichnungen so präzise, dass am Ende keine Probleme entstanden. Der leichte Zeitverzug stand bei mir in einem gutem Verhältnis zum äußerst günstigen Preis des Buches. Im übrigen hilft es mir auch heute noch im Falle von Reparaturen für überholungsbedürftige Teile.

Zusammenfassung dieser Rezension

Wenn wir es in einem Satz formulieren müssten:

Das Buch Wintergarten-Technik beinhaltet detaillierte Beschreibungen und genaue Konstruktionszeichnungen von kompletten Wintergärten sowie Anregungen und Tipps zu allem, was dazu gehört (Klicken Sie hier für Details).

Übrigens, die Webseite des Buches ist nicht besonders hübsch :D Davon sollte man sich aber nicht beirren lassen.

Klicken Sie hier, um zur Webseite von Wintergarten-Technik zu gelangen.

Wenn Sie weitere Anregungen zum Bau Ihres Wintergartens benötigen, empfehlen wir Ihnen folgende Produkte:

Moderner Sicht- und Wetterschutz für die Terrasse

Die Terrasse ist das Bindeglied zwischen Haus und Garten, zwischen innen und draußen und in der warmen Jahreszeit wird die Terrasse zum grünen Wohnzimmer. Machen Sie Ihre Terrasse mit einfachen Mitteln zu einer Wohlfühloase. Mit innovativen Produkten schaffen Sie Atmosphäre und bekommen gleichzeitig einen optimalen Sicht- und Wetterschutz für eine zeitgemäße Terrassenüberdachung.

Die Terrasse als Wohnzimmer im Grünen

Die Überdachung Ihrer Terrasse richtet sich im Wesentlichen nach der Lage und der Nutzung. Für eine sonnige Terrasse werden Sie eine andere Terrassenüberdachung in Erwägung ziehen als für eine Terrasse auf der Sie nur morgens oder abends die Sonne genießen können. Schatten bekommen Sie auf jeder Terrasse mit wenigen Handgriffen, indem Sie einen großen Sonnenschirm aufspannen oder die Markise ausfahren. Gegen Einblicke von benachbarten Gebäuden genügt unter Umständen schon ein Rankgitter oder manchmal auch ein Sonnensegel.

Terrassen-Überdachung zum Entspannen mit Komfort

Beliebt sind offene Konstruktionen mit Licht und Platz wie es Pavillons bieten. Diese Konstruktionen für die freistehende Überdachung Ihrer Terrasse fördern das Wechselspiel von drinnen und draußen und haben einen zwanglosen Charakter. Pavillons schaffen helle, luftige Räume und schützen vor Sonne ebenso wie vor Regen.

In ihrem Schatten können Sie wunderbar den Garten betrachten, Pavillons sind aber gleichzeitig auch der ideale Schutz für Ihr Buffet beim nächsten Sommerfest. Sie können aus einer Vielzahl von in Größe und Ausführung unterschiedlicher Modelle wählen und je nach gewünschter Stabilität gibt es Holzbohlen in unterschiedlicher Stärke.

Eine Pergola als Schattenspender und Versteck

Pergolen sind Lauben aus Säulen oder Pfeilern. Sie dienen Ihnen als Gerüst für Kletterpflanzen, die ein dichtes Schattendach entfalten. Bis in den Herbst laden die luftigen Lauben zum Ruhen und Verweilen ein. Die Pergola ist, wie viele andere Gestaltungselemente für Ihre Terrasse, eine italienische Erfindung. Eine Ausnahme bildet die Markise, die in Frankreich erfunden wurde.

Im sonnigen Süden hat so eine schattige Konstruktion natürlich einen besonderen Wert, doch auch in unseren Breiten erfreut sich die Pergola immer größerer Beliebtheit. Sie schützt Ihren Sitzplatz auf der Terrasse und Sie werden an heißen Sommertagen die schattige Kühle unter der Pergola schätzen und lieben. Lassen Sie Rosen oder Weinreben an ihr luftig hinauf ranken. Im Winter können die Sonnenstrahlen durch das unbelaubte Geäst der Kletterpflanzen wieder fast ungehindert durchdringen.

Möglichkeiten für die Überdachung Ihrer Terrasse

Ob Sie sich für einen Holz-Pavillon, einen Aluminium-Pavillon, für eine Markise oder eine Pergola als Terrassenüberdachung entscheiden, es stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten für die Überdachung Ihrer Terrasse zur Verfügung.

Wenn Sie es jedoch massiv und als Erweiterung Ihres Hauses vorziehen, bleibt nur ein stabiler Unterbau in Holz oder Aluminium samt Dachkonstruktion mit Stegplatten. Die Verglasung aus Polycarbonat hat viele Vorteile und überzeugt durch hohe Lichtdurchlässigkeit, wirksame Wärmedämmung, hohe Widerstandsfähigkeit, zum Beispiel gegen Hagel, und durch das geringe Gewicht.

Doch was ist mit dem Trägerwerk? Auch hier gibt es verschiedene Materialien. Holz ist ein natürlicher Werkstoff und passt hervorragend in den Garten und die Natur. Holzüberdachungen wirken massiv, solide und geben der Überdachung ein rustikales Aussehen, während Konstruktionen aus Aluminium leicht und elegant wirken.

Wofür Sie sich letztendlich entscheiden, hängt nicht nur von Ihrem persönlichen Geschmack ab, sondern auch von der der Lage der Terrasse. Bedenken Sie jedoch, dass alle Baustoffe tragfähig und wetterfest sein müssen. Das ganze Jahr über ist die Überdachung Wind, Regen und Sonne ausgesetzt.